Referenzen

Institutionen

09. Januar 2019 – Monika Wettstein, Leitung Pflege und Betreuung
Alterszentrum Sunnewies Tobel

Wo man singt, da lass dich nieder………
Im Sunnewies wird viel gesungen. Menschen, welche an Demenz erkrankt sind, können mit Singen auf der Gefühlsebene sehr gut abgeholt werden.
Einmal wöchentlich besucht uns die Musikgeragogin Marie-Theres Ledergerber. Es ist erstaunlich, wie sie die Bewohnenden mit Instrumenten und Gesang in ihren Bann zieht. Sie hat immer für jeden Bewohnenden etwas bereit und holt sie individuell ab in seiner Welt. Die verschiedenen Formen der Kontaktaufnahme und das Feingefühl für Menschen faszinieren mich immer wieder bei Fr. Ledergerber. Sie schafft es beinahe jedes Mal, dass alle Bewohnenden mitsingen, musizieren und sich dazu bewegen. Die fröhlichen Gesichter und die leuchtenden Augen der Bewohnenden lassen mich wissen, dass es ihnen gut geht. Darum hat die Musikgeragogin einen festen Platz in unserer Agenda.
„Ein Freund ist ein Mensch, der die Melodie deines Herzens kennt und sie dir singt, wenn du sie vergessen hast“ Quelle unbekannt.

 

08. Januar 2019 – Stefan Wohnlich, Zentrumsleiter
NEUHAUS Wohn- und Pflegezentrum Wängi

Gemeinsames Singen und Musizieren bringt Abwechslung in den Alltag unserer Bewohner. Mit Feingefühl und viel musikalischer Erfahrung nimmt Marie-Theres Ledergerber die Bewohnerinnen und Bewohner gezielt auf eine musikalische Reise mit. Sie reagiert spontan auf das, was von den Teilnehmenden kommt und schafft eine Atmosphäre, in der alle zum Mitmachen animiert werden. Die Rückmeldungen der Teilnehmenden sind sehr positiv, sie erleben Musik-Spass.

 

Instrumentalunterricht

4. April 2019 – Ellen H., 71

Durch eine Freundin habe ich vom Kurs «Frisch gestrichen» für Wiedereinsteiger erfahren. Ich liebe klassische Musik sehr.
Ich habe den Entschluss gefasst, wieder regelmässig Geige zu spielen. Eine kompetente Leitung war mir jedoch sehr wichtig, da ich fast 50 Jahre nicht mehr gespielt habe. Anfänglich hatte ich Bedenken.

In der Gruppe macht es mir sehr viel mehr Spass als Zuhause. Die Stimmung ist immer sehr fröhlich und stimulierend, die Atmosphäre sehr gelöst. Es freut mich, dass wir nach Ostern weiter machen!

 

3. April 2019 – Bea K., 65 Jahre

Ich hegte schon länger den Wunsch, nach der Pensionierung wieder ein wenig Geige zu spielen. Ich habe über 40 Jahre nicht mehr gespielt. Aus der Zeitung habe ich vom Kurs «Frisch gestrichen» für Wiedereinsteiger / Einsteiger erfahren.
Der Kurs gefällt mir sehr, auch wenn ich hie und da das Gefühl habe, ich müsste eher in einer leichteren Stufe sein. Die Stimmung in den Lektionen ist jedoch immer entspannt und locker. Die Kursleitung ist fachlich kompetent und geht auf die individuellen Fragen und Probleme ein. Sie gestaltet den Kurs abwechslungsreich.

 

2. April 2019 – Cécile B., 64 Jahre

«Ich habe vierzig Jahre meine Geige nicht mehr aus dem Kasten geholt und darauf gespielt. Der ausgeschriebene Kurs in der Zeitung hat in mir den Entschluss geweckt, die Geige nicht weiter im Kasten darben zu lassen und die verschwundenen Fähigkeiten wieder hervorzuholen. Durch eine Kollegin und ein Zeitungsbericht wurde ich auf den Kurs «Frisch gestrichen» aufmerksam. Meine grössten Zweifel waren, ob ich den Herausforderungen gewachsen bin.
Das Lernen in der Gruppe macht mir Spass. Ich spüre, dass ich mutiger ausprobiere als Zuhause im stillen Kämmerlein, weil ich höre, dass die anderen Teilnehmenden ähnliche oder gleiche Probleme haben und auch mal unrein oder geräuschvolle Töne spielen. Die Stimmung in den Lektionen ist durch die aufgestellte Art der Kursleitung fröhlich, aber dennoch ernsthaft und fordernd. Die Kursleitung hat mich bei Zweifel- und Durchhängephasen immer wieder unterstützt und mir darüber hinweggeholfen.»

 

24. März 2019 – Brigitte H., 70 Jahre

« Durch ein Informationsschreiben der Musik- und Kulturschule Hinterthurgau habe ich von den Kursen «Frisch gestrichen» erfahren.
Ich musiziere immer gern in der Gruppe. Ich brauche das Musizieren allein Zuhause genauso wie das Gruppenmusizieren. Mit Violine spielen habe ich nie völlig pausiert. Allerdings war die Zeit zum regelmässigen Üben während meiner beruflichen Tätigkeit sowie als Familienfrau spärlich. Meine grössten Bedenken waren anfänglich, ob mein Spielniveau reicht und ob ich in den Lektionen mitkomme.
Die Anwendung von verschiedenen Musikstilen im Kurs ist für mich ein grosser Pluspunkt und eine persönliche Erweiterung, die mich sehr freut. Die unbeschwerte, lustige und frohe Art in den Lektionen gefällt mir immer gut. Der musikalische Flow gemeinsam mit den Mitspielerinnen ist sehr tragend, macht Freude.
Ich lernte die Kursleitung als beseelte und vielseitig kompetente Musikerin kennen. Ich lerne in jeder Stunde etwas, das ich fürs Geigenspiel Zuhause mitnehmen kann. Nach dem Kurs gehe ich häufig in guter Stimmung nach Hause.»